Mini-Gewohnheit zu mehr innerer Ausgeglichenheit

Mini-Gewohnheit zu mehr innerer Ausgeglichenheit

Für diese Übung halte kurz inne und stelle dir eine von den folgenden Fragen: Was hab ich gut gemacht? Wofür könnte ich mir selbst ein Kompliment machen? Wofür mag ich mich – oder wofür könnte ich mich mögen, falls ich den müsste? Vielleicht ist dir Heute ein tolles Menu gelungen. Vielleicht hast du bei der Arbeit einen besonders guten Text geschrieben. Oder vielleicht hattest du Heute eine besonders gute Idee? Alles ist wertvoll. Dann spüre noch einen Moment nach, schau, ob und wie sich deine Antwort anfühlt. Vielleicht ein bisschen ungewohnt noch, das kann gut sein, aber wahrscheinlich fühlt es sich auch sehr gut an. Tja und das war’s auch schon. Jede Gelegenheit für einen guten Gedanken für uns ist eine gute Gelegenheit zu mehr innerer Ausgeglichenheit. Mach es dir zur Gewohnheit. Bereits am Morgen beim Zähneputzen, Bei deinem ersten Kaffee, im Bus oder beim Einkaufen. Mach es als Gegengift für traurige, ärgerliche Gedanken und als warmes Wellness-Bad für Herz und Hirn. Wird man da nicht zur arroganten Zicke, die immer mit dem Selfie-Stick herumrennt? Oder zum Arroganten Typ? Bestimmt nicht. Gut mit sich selbst umzugehen ist die beste Basis, wohlwollend und herzlich zu sein. Lassen wir uns so sein, wie wir sind, ohne Bewertung, schaffen wir das auch leichter bei anderen Leuten. Mit Bewertungen legen wir immer Programme an, die uns auch klein halten. Dazu gehört auch wie wir uns selber bewerten. Du kannst dir auch ein Tagebuch kaufen und jeden Abend deine Erfolge der letzten 24 Stunden aufschreiben. Dadurch wird sich sehr viel ändern in deinem Leben. Hab einen schönen Tag. Herzensgrüsse Im von...

Mehr

Wissenswertes

Alle unsere Organe stehen mit den Muskeln, den Bändern, dem ganzen Bindegewebe sowie den Nerven in Verbindung. Das ist ein wunderbares Zusammenspiel. So kann man sehr schnell verstehen, dass dieses Zusammenspiel gestört werden kann z. Bsp. nur durch verspannte Muskeln, blockierte Wirbel, zurückliegende Unfälle oder auch durch kleine Stürze. Alles gehört zusammen. Alles ist eine Einheit. Auch emotionaler und mentaler Stress versetzen den Organismus in eine chronische Spannung, die sich blockierend auf dieses Zusammenspiel auswirkt. Meist sind wir es selbst, die nicht zulassen, dass unser Körper regenerieren kann. Unsere Probleme, unsere Sorgen sind unser ganzer Fokus. Eine kleine Übung für die Gesundheit Setze dich für einen Moment an einen ruhigen Ort bequem hin. Schliesse deine Augen. Konzentriere dich einfach nur auf den Atem. Bemerke wie die Luft bei jedem ein- und ausatmen deine Nase berührt. Wenn du merkst, dass dein Fokus wieder bei deinen Gedanken ist, komm einfach wieder zurück zu dem Atem. Wenn du magst, kannst du die zwei Wörter “Lass los” nutzen und bei jedem Einatmen in Gedanken “Lass” und beim Ausatmen “los” sagen oder auch nur denken. Es ist völlig normal, dass es dir am Anfang schwerfällt und du deinen Gedanken hinterher hängst. Mit dem täglichen üben geht es immer besser. Wenn du merkst, dass dein Fokus nicht mehr bei deinem Atem ist, sondern bei deinem Einkauf für morgen Abend, dann bring den Fokus einfach wieder zurück. Probiere es aus. Es reichen zu Beginn 2-3 Minuten. Falls du dabei Unterstützung brauchst helfe ich dir gerne in der Praxis. Herzensgrüsse Irmgard Krebser von...

Mehr

Hilfe nach Stürzen und kleinen Unfällen

Ein herzliches Grüss Gott! Wussten Sie, dass Craniosacral Therapie die Heilung von Schürfungen sehr unterstützen kann? Wie oft fallen Kinder hin. Sie stürzen mit dem Velo oder dem Dreirad und tun sich weh. Die Schürfungen an den Knien schmerzen besonders. Auch solche kleine oder grössere Schürfungen bei Kindern können schneller heilen mit der Unterstützung von Craniosacral Therapie. Probieren Sie es aus. Die Behandlung tut nicht weh. Für Fragen oder Terminanfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Herzensgrüsse Ihre Irmgard...

Mehr

So findet eine Craniosacrale Behandlung in meiner Praxis statt:

Sie liegen bequem auf einer Liege. Wenn gewünscht bekommen Sie Lagerungsmaterial für die Stellen des Körpers, die weitere Unterstützung brauchen. Das kann eine Knierolle oder eine Nackenstütze sein. Eine weiche Decke steht zur Verfügung sollte ihnen kalt sein. Nach Wunsch können Sie ruhige Hintergrundmusik dazu hören oder nicht. Ganz wie es sich für Sie gut anfühlt. Mir ist ganz wichtig, dass Sie sich bei mir wohlfühlen. Es soll ein Ort zum Entspannen sein. Ein Ort an dem Sie einmal gar nichts tun müssen. Wenn Sie dann bequem liegen und sich wohl fühlen, ertaste ich an verschiedenen Stellen den Craniosacralen Rhythmus. Mit geringer Berührungskraft kann das eingeschränkte Gewebe so weit wie möglich gelöst werden, bis der Craniosacrale Rhytmus möglichst uneingeschränkt tastbar ist. Dadurch kann die Beweglichkeit von Muskeln, Gelenken und Bindegewebe deutlich verbessert werden. Schon eine Sitzung kann helfen, dass der Körper weich, entspannt und geschmeidig erhalten werden kann, sodass der Craniosacrale Rhythmus sämtliche Zellen des Nervensystems und alle weiteren Körperzellen frei erreichen kann.   Auch wenn Sie keine Beschwerden haben lohnt sich eine Craniosacral Therapie Sitzung. Schalten Sie einfach mal ab und lassen Sie Ihre Seele baumeln. Es fühlt sich an wie kleine Ferien…   Für Fragen oder einen Termin erreichen Sie mich unter info@imflow.ch Herzensgrüsse Ihre Irmgard...

Mehr

Ressourcen

Ressourcen

In unserer stressigen Zeit, wird die besondere Bedeutung von Ruhe, Erholung und Besinnlichkeit völlig unterschätzt. Das oben erwähnte Wort „Ressource“ erkläre ich hier etwas genauer. Eine Ressource ist ein Ort, an dem man auftanken kann, sich nähren kann um die eigene Kraft und Mitte zu finden. Ein Ort an dem man sich ausruhen kann. Sich stärkt und wieder frisch und voller Kraft ins Leben gehen kann. Folgende Fragen können hilfreich sein: Gibt es einen Ort wo du dich wohlfühlst? Eine Erinnerung, z. Bsp. an die letzten Ferien. Kannst du dich an einen Moment der Freude erinnern, des Wohlfühlens, des Geborgen    sein? Nimm dir wirklich Zeit um die Erinnerung hervorzuholen. Dann lass sie auf dich wirken. Schließe die Augen und benutze deine Vorstellungskraft. Schmücke die Erinnerung richtig aus. Gibt es vielleicht ein Lied dazu? Höre ich einen Ton? Bsp. das Rauschen vom Meer. Gibt es einen Duft dazu? Der Strand, der Duft vom Wind. Gönn dir täglich kleine Pausen um in deine Ressource zu gehen. In der Craniosacral Sitzung kann die Therapeutin die Ressourcen verbal stärken, damit positive Veränderung stattfinden kann. Diese Bilder oder Erfahrungen können in gefühlte Sinneswahrnehmungen (felt sense) umgewandelt werden und sehr hilfreich bei der Gesundung...

Mehr